Was sind Biodecken?

Bio Zertifikate IVN und GOTS Es gibt alle möglichen Arten von Decken. Aber nur Decken aus natürlichen Materialien, die aus Bio-Anbau oder Bio-Tierhaltung stammen, bezeichnen wir als Bio-Decken.
Unabhängige Organisationen kontrollieren ob die Regeln des Bio-Anbaus oder der Bio-Tierhaltung eingehalten werden.
Einzelne Artikel oder ganze Betriebe dürfen dann das Zertifikat z.B. des IVN oder des GOTS tragen.

Ob Bettdecken für gesunden nächtlichen Schlaf oder Kuscheldecken zum sicheren Einhüllen beim fernsehen. Ob Babydecken, Kinderdecken oder Biodecken für Erwachsene.
Biodecken sind ein richtiger Schritt für Ihr gesundes Zuhause und eine intakte Umwelt.

Welche Arten von Biodecken gibt es?

Unterscheidung

z.B. nach der

Verwendung

in Steppdecken Kuscheldecke Krabbeldecke Tagesdecke

Unterscheidung

auch nach der

Größe der Decken

in Babydecken | Kinderdecken | und Decken für Erwachsene

Bio Baby Strickdecke kaufen Baby Baumwoll Bio-Decke kaufen Baumwoll Plüsch Bio-Decke kaufen Kinder Bio-Decken kaufen Bio-Decken kaufen

  oder nach der

Art der Verarbeitung der Bio-Decken

gestrickte Bio-Decken | gewebte Decken | gesteppte Bett-Decken | gewalkte Biodecken
Baby Baumwoll Bio-Decke kaufen Baby Baumwoll Bio-Decke kaufen Bio-Decke gewebt kaufen Baby Baumwoll Bio-Decke kaufen Baby Steppdecke Bio-Decke kaufen

nach den

verwendeten Bio-Materialien

Biodecken aus Baumwolle: Baumwoll Bio-Decke kaufen

Bereits seit den 1980-er Jahren wird Baumwolle versuchsweise kontrolliert biologisch angebaut. Auf chemische Dünger und Mittel gegen Ungeziefer und Unkräuter wird hierbei konsequent verzichtet.
Entlaubungsmittel, wie sie im konventionellen Baumwolle-Anbau versprüht werden, um mit großen Maschinen die Fasern möglichst billig zu ernten, sind im Bio-Anbau tabu. Es wird aufwendig von Hand geerntet.
Der erhöhte Aufwand hat allerdings seinen Preis. Geringeren Erntemengen müssen durch höhere Preise für die Fasern wieder ausgeglichen werden.

Decken aus Bio-Schurwolle: Schurwolle Bio-Decke kaufen

Die Wolle stammt von Schafen, die in kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT.) aufwachsen.
Die Schafe bekommen gesundes Bio-Futter und ihre Weiden werden weder gedüngt noch chemisch behandelt. Die Schurwolle wird von lebenden Schafen geschoren und zum ersten Mal verwendet.
Achten Sie beim Kauf einer neuen Bettdecke darauf, dass nur unbehandelte Schurwolle verwendet wurde, am besten aus kontrolliert biologischer Tierhaltung.

 

Mehrausgaben für Bio-Qualität lohnen sich!

In konventionell erzeugter Baumwolle finden sich regelmäßig Schadstoff-Rückstände.

Selbst die Hersteller dieser Produkte raten zum Waschen vor der ersten Benutzung.
Konventionelle Schurwolle ist auch oft hoch belastet. Chemische Rückstände von Insektiziden (gegen Parasiten am Tier) oder chemische Gifte gegen Motten und Flammschutzmittel sind enthalten.

Decken aus naturbelassenen Bio-Rohstoffen können sofort benutzt werden!

Beispiele für Decken aus

Bio Baumwolle

 

Beispiele für Decken aus

Bio Schafwolle

 

In

Steppdecken

können verschiedene Materialien verarbeitet werden.

Als Bettdecken zum nächtlichen Schlafen nutzen wir meist Steppdecken. Hierbei werden mindestens zwei Lagen Stoff übereinander gelegt. Dazwischen befindet sich die wärmende Steppung aus Pflanzenfasern oder Tierhaaren.
Beide Stoffbahnen werden dann zusammen mit der Füllung in unterschiedlichen Mustern miteinander vernäht. So wird die wärmende Faserschicht in kleinen Fächern eingeschlossen und kann nicht mehr verrutschen.
Um als Bio-Decke bezeichnet zu werden, sollte zumindest der äußere Stoff in Bio-Qualität verarbeitet sein. Die gesteppte Füllung sollte aus natürlichen Fasern bestehen. Diese müssen möglichst unbehandelt und naturbelassen verarbeitet werden und stammen bestenfalls aus kontrolliertem Bio-Anbau oder Bio-Tierhaltung.

Bio-Steppdecken

gibt es mit vielen Füllmaterialien

 

Impressum
Kontakt per E-Mail

© 2015 biodecken.de
Kopien von Text und Bild nur mit schriftlicher Genehmigung durch biodecken.de